SPONSOREN

Find us on Facebook

Herzlich Willkommen

News

Kaunertaler Gletscherkaiser XXL (18.06.2018)

Der Kaunertaler Gletscherkaiser zählt schon seit Jahren zu meinen Lieblingsrennen und freue mich jedes Jahr auf diese Bergankunft auf dem Gletscher. An diesem Wochenende stand nun eine neue Streckenführung auf dem Programm und das war echt der Hammer mit 120km und 4000Hm. Für mich war es wichtig einfach mit Köpfchen das Rennen bis zum Schlussanstieg zu fahren den sonst kann es echt schwierig werden. Jedoch musste ich mich am ersten Anstieg quählen beim zweiten Antieg wieder quählen und auch im flachen kam ich auch nicht so richtig auf Touren. Beim dritten Anstieg musste ich mich wieder hinauf quählen und hab mich dann zurückfallen lassen. Es wollte einfach nicht rollen an diesem Tag und ich konnte mich auch nicht mehr quählen für die letzten 15km. Somit stieg ich vom Rad und sah leider das erste mal nicht das Ziel am Kaunertaler Gletscher. Aber aus heutiger Sicht war es die richtige Entscheidung für mich.

 

7. Rang Kreuzegg Classic (10.06.2018)

In diesem Jahr war ich wieder bei der Kreuzegg Classic am Start. Das Starterfeld war auch wieder sehr gut besetzt und nach einer guten Trainingswoche war ich auch mit diesem Ergebnis zufrieden. Ich hoffe dass es so weiter geht und ich die nächsten Rennen auch mit einem guten Resultat beenden kann.

 

Defektteufel in Wörgl (24.05.2018)

Am Wochenende war ich beim Eldorado Bike Marathon in Wörgl am Start. Ich stand auf der Langdistanz mit 71km und 2200Hm. Das Rennen war sehr stark besetzt und somit war das Tempo auch gleich im ersten Anstieg hoch. Ich fuhr mein Tempo und hatte die Spitze immer in Sichtweite. Nach einer Tragepassage verlor ich den Anschluss aber war immer noch weit vorne platziert. Jedoch merkte ich in der Abfahrt, dass ich hinten Luft verliere und musste dann am Ende der Abfahrt stehen bleiben und den Defekt beheben. Nachdem ich noch 2x stehen bleiben musste war für mich das Rennen leider gelaufen. Ich fuhr aber das Rennen noch zu Ende und konnte mich dann auf dem 44. Rang platzieren. Leider nicht das was ich mir vorgestellt habe, aber das gehört leider im Rennsport dazu. Die Strecke war mit zwei langen Anstiege und einigen technischen Trails ganz gut zum Fahren.

 

 

11. Rang in Singen (18.05.2018)

Letztes Wochenende war ich beim Bike Marathon in Singen am Start. In diesem Jahr startete ich auf der Mitteldistanz mit 51km und 1200Hm. Ich konnte mich gleich nach dem Start in der Spitzengruppe platzieren. Das Rennen mit den kurzen Steigungen auf Feldwege und schmalen Schotterstraßen wurde extrem schnell gefahren. Ab der Hälfte der Renndistanz merkte ich leider, dass ich etwas Probleme in den kurzen und schnellen Anstiege habe und musste dann die Spitze fahren lassen. Ich konnte aber trotzdem auf dem guten 11. Rang ins Ziel fahren.

 

Saisonsstart ist gelungen (06.05.2018)

Nach perfekten Trainingstage bei uns im Montafon und am Gardasee wo ich mich auf dem Bike bestens vorbereiten konnte, startete ich heute beim GP Vals in der Schweiz. Bei diesem Klassiker wollte ich unbedingt wieder am Start stehen und war auch mit dem Rennen zufrieden. Das Rennen mit 40km und knappe 1000Hm war wieder sehr gut um sich für diese Saison einzurollen. Nach einem schnellen und sehr stark besetzten Rennen konnte ich auf den guten 12. Rang in Vals ins Ziel fahren.